Bild_links Logo Homepge_Kinderhilfe_Stand 15.11 Bild_rechts

Da wir unseren selbstgesetzten Eckpfeilern treu bleiben,
können wir an dieser Stelle nur bedingt Informationen weitergeben.
Das heißt, äußerste Diskretion im Umgang
mit der Spendenverteilung.
 

Seit unserer Vereinsgründung am 06.10.2013 konnten wir bereits in
über 70 Fällen unterstützend tätig werden.
Dabei handelte es sich in den meisten Fällen um Familien die unverschuldet in Notsituationen geraten sind, durch Krankheit, Behinderung oder Verlust eines Elternteils.

Ebenfalls konnten wir Kindern und Jugendlichen helfen, die ihr Leben ohne ihre Eltern meistern müssen.

Unsere Hilfe erstreckte sich auch auf Schulklassen, in denen ein sehr hoher Förderbedarf im sozialen sowie emotionalen Bereich notwendig ist.

Auch wurden Kinder und Jugendliche mit leichter oder schwerer körperlicher Behinderung unterstützt. Wir finanzierten u. a. Reit- sowie Delfintherapien.

Bei Anfragen der Jugendämter Passau u. Pfarrkirchen, der Frühförderstelle Caritas, des Frauenhauses in Passau uvm. werden wir regelmäßig unterstützend tätig.

Hier das Dankeschreiben einer der unterstützten Familien:

Lieber Herr Stuiber, liebe Vereinsmitglieder!

Es ist uns ein Anliegen Ihnen Folgendes zu mitzuteilen:

Der kleine Patient hat momentan gute Blutwerte und macht einen
augenscheinlich guten, vitalen Eindruck. Die Chemotherapie erfolgt
in Tablettenform und relativ geringer Dosis. Ein stationärer
Krankenhausaufenthalt ist derzeit nicht nötig, die wöchentliche
Kontrolluntersuchung im Regensburger Klinikum jedoch ist unabdingbar.
Insgesamt ist der Verlauf seiner Erkrankung wesentlich besser als
ursprünglich vorhergesagt und nun hoffen wir, die Familie, und ganz
Aidenbach und Umgebung, dass es so weiter geht.
Bislang war eine Knochenmarkstransplantation, als allerletzte
lebensrettende Maßnahme, gottseidank nicht erforderlich. Mit der in
Aidenbach durchgeführten Typisierungsaktion konnte der Kreis an
potentiellen Spendern erheblich erweitert werden. Hieraus erfolgten
bereits 3 Transplantationen an anderen Patienten. Laut Aussage der
Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern, wird noch vielen
leukämierkranken Menschen der große Erfolg der "Aktion Moritz" zugute
kommen. Denn von den 1735 durchgeführten Typisierungen haben schon viele
die ersten Testdurchläufe bestanden und rücken somit in der Rangfolge
der besten Übereinstimmungsmerkmale nach vorne.

Die Kinderhilfe Holzland beteiligte sich am Aktionstag mit der
großzügigen Spende von 1000 €, dafür möchten wir uns von ganzem Herzen
bedanken, auch im Namen unseres Sohnes Moritz. Diese großherzige Geste
trägt dazu bei uns den Rücken zu stärken, um die großen
Herausforderungen zu stemmen, die mit der schweren Erkrankung unseres
kleinen Sonnenscheines verbunden sind. Wir sind allen
typisierungswilligen und spendenbereiten Menschen zu großem Dank
verpflichtet, dass sie uns nicht alleine gelassen haben in diesen
schweren Stunden. Deshalb unser herzlichstes "Vergelt´s Gott" an Herrn
Peter Stuiber, stellvertretend für die Kinderhilfe Holzland.

Doris und Peter Bichlmeier
Aidenbach

 

Moritz
Home   Wer sind wir?   Wo wir helfen   Aktuelle  Aktionen   Herzliches  Dankeschön   Kontakt   Impressum