-lich willkommen bei der  


-lich willkommen



 

Not kommt oft aus dem sprich- wörtlich 'heiteren Himmel'

Ein schlimmer Unfall, eine schreckliche Diagnose - und schlagartig wird 'geordnetes Leben' zum 'gelebten Drama'. Beherrscht von ständiger Angst, einen geliebten Menschen zu verlieren, nicht bei ihm zu sein, wenn man gebraucht wird, nicht alles versucht zu haben, ihm zu helfen.

In so einer Situation kommt wohl jeder rasch an die Grenzen seiner psychischen und physischen Belastbarkeit. Und an die Grenzen unseres Sozialstaates: etliche Therapie-Chancen werden von den Kassen nicht anerkannt (nicht bezahlt), medizinische Hilfsmittel oder notwenige Wohnungs-Um-/Einbauten müssen im Amt beantragt und auf deren Bewilligung gewartet werden.

Gerade junge Familien können das meist nicht 'aus der Portokasse' finanzieren. Erst recht, wenn Einkommen entfällt, weil das kranke Kind ständige Betreuung braucht. Oder in einer entfernten Klinik stationär behandelt werden muß.


In Deutschland erkranken jedes Jahr 2.000 Kinder an Krebs

(Quelle: Dt. Kinderkrebs-Stiftung). Hinzu kommen zahlreiche Gen-Defekte, die sich oft kaum diagnostizieren geschweige denn wirksam therapieren lassen. - Ist es da nicht verständlich, dass Betroffene nach jedem 'Strohhalm' greifen, der Besserung, Linderung bringen könnte? Oder wenigstens ein paar unbeschwerte, glückliche Momente?

Die Kinderhilfe Holzland möchte dazu beitragen, dass neue Hoffnung, neuer Lebensmut jedenfalls nicht vom Geldbeutel abhängt.


In Deutschland:
2 Mio. Kinder leben in Armut

Kinder armer Eltern haben schlechte Chancen im Leben: Schon in ihrer Altersgruppe werden sie leicht ausgegrenzt, weil sie sich keine 'hippen' Klamotten leisten und kaum an sportlichen oder kulturellen Aktivitäten teilnehmen können. Es fehlt an Geld für Hobbies & individuelle Entfaltung, für Bildung & Nachhilfe, für Klassen-Fahrten oder Vereins-Ausflüge u.v.m. = keine Chance auf Chancen-Gleichheit!

Ein Teufels-Kreis. Denn so ist die nächste Generation armer Eltern quasi vorbestimmt. Und trotzdem steigt die Zahl der von Armut bedrohten Kinder beständig (wie eine aktuelle Studie der 'Bertelsmann-Stiftung' belegt). In ihrem jüngsten Bericht räumt auch das bayerische Sozialministerium ein: gemessen am 'mittleren Einkommen' im Freistaat gelten bei uns inzwischen 15% als 'von Armut bedroht'.

Die Kinderhilfe Holzland unterstützt Betroffene (insbes. Alleinerziehende) in akuten Not-Situationen und versucht, den Kids mehr Teilhabe, mehr Zuversicht, mehr Entwicklungs-Chancen zu ermöglichen. - Manchmal auch 'nur' ein wenig Lebens-Freude.


Angeblich: Jedes 5. Kinder-
gartenkind 'verhaltens-auffällig'

Untersuchungen zufolge gelten bereits 20 bis 25 % aller Kindergarten-Kinder als 'auffällig' oder 'psychisch gestört' (Quelle: Kindergartenpaedagogik.de). Bei uns auf dem Land mag das weit weniger dramatisch sein; aber entscheident ist doch: Was wird aus 'auffälligen' Kindern, wenn sie ohne kompetente Hilfe bleiben?

'Auffälligkeiten' werden vorwiegend mit Medikamenten behandelt, die jedoch - wegen ihrer Neben-Wirkungen - zunehmend skeptisch beurteilt werden. Aber alternative Therapien werden oft von den Kassen nicht anerkannt.

Die Kinderhilfe Holzland e.V. setzt sich bewußt für sogenannte 'ganzheitliche' Methoden ein (wie Delfin-, Reit-Therapie u.ä.). Wir sind offen auch für unkonventionelle Ansätze sowie für Kontakte zu neuen therapeutischen Einrichtungen und suchen gern nach Möglichkeiten für eine Kosten-Beteiligung.


Für Kinder in unserer Region:
Landkreise Passau + Rottal-Inn

5 Min. Schnell-Info (Update 2020 - Button rechts vergrößert) TIPP für lahmes Internet: 1 x laden ohne Hinschauen (mach 10 Min. irgendwas anderes). - Beim 2. Start läuft's dann ohne 'Ruckler'!

Foto: Steffi Lorenz / Juli 2019


Unser Team (v.li.): Daniel Hutstein, Peter Stuiber, Albert Grill, Franz Gerleigner, Anita Braun, Irmgard Bücherl, Christine Hollweck und Rosemarie Berger. (Zum Vergrößern: Maus auf's Bild.)


Jede Spende geht zu 100 %
an die, die Hilfe brauchen

Alles, was wir tun, tun wir ehrenamtlich, unent-geldlich (z.B. auch diese Website). Aufwendungen für Telefon, Fahrtkosten usw. werden privat finanziert. Darum können Sie sicher sein, dass Ihre Spende an die Kinderhilfe Holzland e.V. in voller Höhe bedürftigen Kindern bzw. Familien zugutekommt.

Ihre Spende ist natürlich steuerlich absetztbar: bis 200,- € reicht dem Finanzamt der Einzahlungs-Beleg bzw. Bankauszug - ab 201,- € senden wir unaufgefordert eine Spenden-Quittung (wenn uns Name und Adresse vorliegen). Weitere Infos finden Sie hier


Diskretion ist selbstverständlich

Wir achten prinzipiell darauf, die Identität hilfs-bedürftiger Menschen zu schützen, deren Namen und Adressen streng vertraulich zu behandeln.

Nur wenn die betroffene Familie zugestimmt hat oder deren Identität bereits durch andere Medien - etwa in der Zeitung - öffentlich bekannt ist, nennen wir Namen und ggf. auch Adresse.

In Ausnahme-Fällen geben wir ein Pseudonym an, das dann mit * gekennzeichnet und um den Hinweis (Name geändert) ergänzt ist.


Wir unterstützen Eltern, Ämter, soziale Dienste und Initiativen

Von ihnen bekommen wir Hinweise, erfahren Ursachen und Hintergründe. Mit ihnen suchen wir nach Lösungen, tauschen uns aus, ergänzen uns, um Menschen in Not schnell, unbürokratisch und wirksam helfen zu können.

Z.B. um die Zeit bis zur behördlichen Bewilligung medizinischer Hilfsmittel zu überbrücken oder zu verkürzen. Zudem gibt uns die Zusammenarbeit mit Ämtern und sozialen Diensten mehr Sicherheit bei der Beurteilung der konkreten, tatsächlichen Bedürftigkeit.

 

... und das nicht nur zur Weihnachtszeit

Die Kinderhilfe Holzland ist 52 Wochen im Jahr für bedürftige bzw. benachteiligte Kinder engagiert: Wir besuchen die Familien, schauen, wo welche Hilfen gebraucht werden, ob damit eine nachhaltige Lebens-Verbesserung möglich ist (oder nur 'Löcher gestopft' werden). Wir reden mit den Eltern über Einkünfte + Fixkosten, über Ämter, Kassen + Institutionen, die man um Unterstützung fragen könnte, helfen bei Anträgen, Rückfragen usw.

Solche Besuche und Gespräche werden meist von Peter Stuiber, z.T. auch von anderen Vorstands-Mitgliedern unseres Vereins geführt. Klar: Dieser kleine Kreis ist entsprechend geübt darin, extreme Lebens-Situationen zu erkennen, zu hinterfragen, geeignete Hilfen vorzuschlagen und deren Erfolgs-Aussichten einzuschätzen.


Klar, sind wir auch auf   facebook


 

Helfen in Corona-Zeiten:
Bitte blos nicht infizieren!

Das Virus macht Angst! Weil es krank macht plus massiv die Wirtschaft schädigt, unseren Wohl-stand, unser Zusammen-Leben: Das Virus bringt täglich mehr Menschen in akute Not. Logisch, dass man die nicht einfach auf das Ende der Krise vertrösten kann - für Betroffene ist schnelle, unbürokratische Hilfe lebens-wichtig!

Drum bleibt die Kinderhilfe Holzland e.V. auch in Corona-Zeiten ansprechbar & hilfsbereit: Per Post, Telefon oder eMail. Lediglich Fahrten, Besuche, leibhaftige Treffen sind behördlich eingeschränkt + nur nach bestimmten Schutz-Regeln erlaubt.

Aktuelle Infos zur Corona/Covid-19-Krise gibt's auf
Robert Koch-Institut oder bei br.de

 

Corona verstärkt die Armuts-Krise

Es ist absehbar, dass die Pandemie für millionen Menschen massive Einkommens-Einbußen zur Folge hat. Nicht nur für Ungelernte + Leiharbeiter sondern auch für etablierte Mittelständler + kreative Existenz-Gründer: Wer Pech hat, wen es trifft, kann plötzlich seine Rechnungen nicht mehr zahlen und steckt unverschuldet in einer lähmen-den Abwärts-Spirale. - Mit verheerenden Folgen für unsere Solidar-Gemeinschaft + die Zukunft der betroffenden Kinder + Jugendlichen.

Ob die von der Regierung versprochenen Hilfen reichen, solche Abstürze zu vermeiden? Ob sie schnell genug ausgezahlt werden? Ob es nicht doch 'Löcher im Netz' gibt, durch die (wer weiß wie viele) Menschen 'fallen', leer ausgehen werden?

Die Kinderhilfe Holzland e.V. rechnet mit deutlich mehr Hilfe-Anfragen und bittet alle Bürger*innen und Firmen um Solidarität mit den von Armut be-drohten Kindern + Familien in unserer Region.

 

Immer mehr Kinder werden Opfer gewalttätiger Eltern

Laut aktueller Kriminal-Statistik gibt es in Deutsch-land jährlich mehr als 20.000 schwere Miss-handlungen - die für 130 Kids gar tödlich endeten. Das berichtete kürzlich das hr-Fernsehen und zeigt die Probleme der Betroffenen sowie die Möglich-keiten + Grenzen der Jugendämter. - Die hr-Doku 'Wenn Eltern ihre Kinder misshandeln' (43 Min.) können Sie hieranschauen.


Innstadt Bräu-Adventskalender unterstützt soziale Initiativen

In ihrem sympathischen Spenden-Aufruf stellen die Passauer Bio-Brauer mehrere Vereine zur Wahl und lassen deren Vertreter in kurzen Videos zu Wort kommen - z.B. die Kinderhilfe Holzland (einfach ins Bild klicken). Weitere Kandidaten: BRK Passau und Tierheim Ingling. Alle auf  facebook.com


nach oben

© 2017-21  |  Kinderhilfe Holzland e.V.  |  info @ kinderhilfe-holzland.de